Keyboard
Trommel
Klavier
Akkordeon

Musikunterricht mit pfiff

News

fortissimo spielt und grooved

Schülerkonzert mit Rhythmus-Performance

“Wake up!” – mit diesem Weckruf stimmte die Trommelgruppe der 8-12-jährigen mit ihrer Lehrerin Monika Schmidt-Carstens die Besucher der restlos gefüllten Aula der Hans-Brüggemann-Schule auf das fortissimo – Schülerkonzert ein. Darauf folgte ein abwechslungsreiches Programm, das auch die Vielfalt und die Philosophie von fortissimo: “Lehren bedeutet, ein Leben für immer zu berühren” widerspiegelt. Kleine und große Pianisten präsentierten ihr Können, gut aufgelegte Trommler sorgten mit ihren Grooves für Stimmung und die acht Mädels an den PET-Flaschen demonstrierten, dass auch mit Alltagsmüll gemeinsam mit viel Spaß musiziert werden kann. Auch das Publikum war aktiv beteiligt, als es z.B. den kleinen Trommelaffen mit Gesang schneller auf ihre Bäume half. Für einen bezaubernden Moment sorgte das Klavier-Akkordeon- Trio mit einem Filmmusikstück aus der Fabelhaften Welt der Amélie, in dem neben einem der “Jubilare” (10 Jahre Unterricht bei fortissimo) auch M. Schmidt-Carstens selbst am Akkordeon zu hören war. Erstmalig dabei waren rhythmusbegeisterte Eltern, die nach vier Proben eine gelungene Performance mit Abflussrohren auf das Parkett stampften. Zum Abschluss spielten, sangen und grooveden drei Generationen den afrikanischen Song “Senzenina”. Einmal mehr zeigte M. Schmidt-Carstens, dass beim Musizieren vor allem die Freude an der Musik an erster Stelle steht

Schüler der Musikschule fortissimo präsentierten ihre Spielfreude

Schülerkonzert am 09.04.2011

Am 09.04.2011 luden über 30 Schüler der Musikschule fortissimo ihre Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde zum Schülerkonzert in die Aula der Hans- Brüggemann-Schule ein. Sie trugen ihre Lieblingsstücke auf dem Klavier, Keyboard und dem Akkordeon vor. Von Anfang an begeisterten die Kinder das Publikum mit ihrer Spielfreude und ihrem Können mit Titeln aus den Bereichen: Rock, Pop, Klezmer und Klassik. Selbst die Kleinsten zeigten mit ihren fünf Jahren souverän, dass sie ihre Finger bereits im Beat auf den Tasten tanzen lassen können. Die kleine Show-Einlage der vier Erstklässler liess wohl einige Herzen vor Rührung springen. A capella sangen sie das Lied von den kleinen Elefanten und begleiteten sich selber mit Body-percussion. Rhythmus ist das „A“ und „O“ ! ……….sagt die Musiklehrerin Monika Schmidt-Carstens. Damit die Kinder rhythmisch fit werden, wird im Musikunterricht getrommelt. Trommeln ist klasse und macht den Kindern viel Spaß. Sie erfahren die Musik mit ihrem ganzen Körper, verbinden Rhythmus mit Sprache und können dann die ganzheitlich erlebte Musik auf die Tastatur übertragen. Dass Musizieren vor allem in der Gruppe viel Spaß bringt, zeigten die Keyboard- Ensembles. Mit verteilten Stimmen zauberten die Schüler einen Bläsersatz oder eine Rockband auf die Bühne. Viel Applaus erhielten auch die Solisten, die zum Teil mit selbst arrangierten Klavierstücken wie „Handschellen-Rock“ aus dem Soundtrack „Vier Minuten“, „Amélie“ oder „Smoky Joe“ von Tori Amos brillierten. Die bekannte „Piaf“ Interpretin Julia Kock aus Hamburg rundete den gelungenen Nachmittag mit zwei Titeln aus ihrem Programm ab. Begleitet von der Musiklehrerin Monika Schmidt-Carstens schlüpfte Julia Kock kurz in die Rolle der Edith Piaf und sang ausdrucksstark „Mon Dieu“ und „Mon Manège á moi“. Insgesamt war es ein schönes, souveränes Konzert der jungen Musiker der Musikschule fortissimo.

Schülerkonzert der Musikwerksatatt fortissimo!

Am 27.03.2010 im Gemeindehaus der Klosterkirche in Bordesholm.
Beginn: 17:00 Uhr

Es musizieren: Gerda Winter, Lillie Schneider, Ronny Bartelt, Julius Jensen, Louis Jensen, Melina Seidel, Jordis Allmann, Lynn Butzke, Rasmus Pause, Bastian Hübner, Jonas Kyeck, Paul Luis Röhl, Max Stegmann, Hendrik Lohaus, Matz Bech, Jannik Reymann, Charlotte Johannsen, Konstantin Wilke, Nils Sander, Julia Dose, Jan Philipp Dose, Merle Bekendorf, Nele Räther, Philipp Wilkening, Jannes Bruhn, Lasse Bielenberg-Bruhn, Liv-Malin Klimek

Erstes „fortissimo Konzert“ vor ausverkauftem Haus

Generalprobe zum Schülerkonzert am 26.03.2010

Zum ersten Konzert der Musikschule fortissimo kamen über 100 begeisterte Zuhörer in das Gemeindehaus der Klosterkirche Bordesholm. Die Musiklehrerin Monika Schmidt-Carstens und ihre 27 Schüler luden am 27.03.2010 Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde ein, um ihnen ihre Lieblings-Stücke auf dem Klavier, Keyboard, Akkordeon und den Trommeln vorzuspielen. Fast drei Monate lang hatten die Schüler für diesen großen Auftritt geprobt. Vom ersten Augenblick an zogen die jungen Künstler das Publikum in ihren Bann. Moderiert von Frau Schmidt- Carstens zeigten die Schüler ihren Spaß am Musizieren und die Ergebnisse des Unterrichts. Schon die kleinsten Schüler im Alter von 5 und 6 Jahren trauten sich vor großem Publikum mit gehörigem Lampenfieber zum ersten Mal auf die Bühne. Eine Show-Einlage brachten kleine und große Musikschüler gemeinsam mit dem lustigen Lied über das kleine Rap-Huhn. Die Keyboard-Gruppen begeisterten ihre Zuhörer mit Stücken aus Rock, Pop, Gospel und Klassik. Ganz anders als erwartet spielte das Akkordeon-Duo. Mit dem Ave Maria von J.S. Bach überzeugten sie das Publikum, dass das Akkordeon auch in der Klasssik vertreten ist. Die Vielfalt der Begabungen und Neigungen zeigte sich auch bei den Klavier-Solisten, deren Stücke von Pop über Klassik bis zum Soundtrack von „Fluch der Karibik“ viel Applaus erhielten. Der Fleiß hat sich gelohnt! Unterstützt von Ihren Familien, fleißigen Helfern beim Auftritt und Monika Schmidt-Carstens haben die jungen Musiker souverän ein großartiges Konzert gegeben. Und alle freuen sich auf das nächste Konzert der Musikwerkstatt fortissimo.

Alle Fotos können Sie sich anschauen und bestellen bei: foto-finish.de
Die nötigen Zugangsdaten erhalten Sie von .